Video Marketing ist die Zukunft

Wie kann ein Unternehmen Video-Marketing erfolgreich einsetzen und neue Kunden gewinnen?

Warum Videomarketing boomt

Videomarketing ist auch dieses Jahr einer der wichtigsten Trends im Online Marketing. Der Videokonsum (und die Videoproduktion) steigt seit Jahren kontinuierlich. Im Jahr 2020 explodierten die Zahlen sogar regelrecht. Die kurze Aufmerksamkeitsspanne, die ständige Reizüberflutung und das flüchtige Surfverhalten verleiten Webbesucher eher dazu, ein Video zu konsumieren anstatt einen Text zu lesen.

Viele Kunden erwarten schon längst audio-visuelle Inhalte zur schnelleren Verarbeitung. Jüngeres Publikum empfindet Onlineauftritte ohne Videos sogar als altmodisch und total unattraktiv. Wer hier mitspielt, wird langfristig auf der Gewinner-Seite stehen. Da Videoproduktionen kostenintensiver sind als Fotos oder Text, solltest du die Strategie deiner Video-Vermarktung gut planen und organisieren, damit sich deine Investitionen auch rasch rechnen. 

Erfolgsgeschichte Video - alte Türklingel

Video-Vermarktung: Viele Vorteile für Firmen und Kunden

Videos stellen ein wichtiges Werkzeug für die Online-Kommunikation mit potentiellen Kunden dar. Das Informations- und Unterhaltungsbedürfnis der Konsumenten und Geschäftspartner kannst du mit Bewegtbild erfolgreich stillen. Videos sprechen die rechte und linke Gehirnhälfte an und bleiben so länger im Gedächtnis als geschriebener Text.

Außerdem können selbst komplizierte Themen relativ einfach dargestellt werden. Wenn Filme gut gemacht sind, werden sie Emotionen wecken und Kaufbedürfnisse auslösen.

Mit Videos kannst du individuelle Botschaften prägnant und klar, aber vor allem auch kreativ an deine Zuseher übermitteln. Enthält eine Produktbeschreibung einen kurzen Clip, steigt die Conversion Rate durchschnittlich um rund 80 %. Interessenten beschäftigen sich durch das Anschauen eines Videos unbewusst länger mit der Marke des Unternehmens und nehmen diese in Folge positiver wahr.

Wie setzt man Videos im Onlinemarketing gezielt ein?

1. Webseite: Verbessere das Ranking in Suchmaschinen mit Video Inhalten

Suchmaschinen (z.B. Google) belohnen Webseiten, die Videos einbinden. Du erhältst ein höheres Ranking in den Suchmaschinen, wenn du Videos einsetzt. Der verbesserte Page-Rank bringt schon mal mehr neue Besucher und potentielle Kunden. Außerdem bleiben deine Interessenten länger auf deiner Seite, wenn sie die Videos anschauen, was erneut dein Page-Rank verbessert und gleichzeitig  Bindung und Vertrauen deiner Webseitenbesucher erhöht.

Nutze doch die vielen Vorteile von Videomarketing und verleihe deiner Webseite einen professionellen Touch mit Eventaufzeichnungen, Erklärvideos, Imagefilmen,   Produktvideos oder Videostatements aus der Geschäftsleitung.

All diese Videomarketing Formate werden deine Kunden, Geschäftspartner und Mitarbeiter:innen davon überzeugen, dass dein Unternehmen und die Menschen dahinter großartig sind.

2. Nutze YouTube als Suchmaschine, damit dich neue Kunden entdecken  

YouTube hat sich inzwischen zur zweitgrößten Suchmaschine weltweit entwickelt. Diese Video Plattform verzeichnet täglich mehr als 5 Milliarden Klicks weltweit und bringt enorme Chancen für erfolgreiches Videomarketing.

Gute Erklärvideos, die Fragen und Probleme deiner Kunden lösen, eignen sich besonders gut als Magnet in der organischen Suche. Wenn Mitarbeiter oder zufriedene Kunden in den Filmen auftreten, wirkt das besonders vertrauensfördernd. Diese „Erklär“-Videos sollen daher nicht zu werbelastig sein, sondern in erster Linie euren Expertenstatus untermauern.

Sobald du ein Video auf deinen YouTube-Kanal hochlädst, ist es wichtig, die Metadaten richtig auszuwählen. Dazu gehören Titel, Beschreibung, Tags und ansprechende Vorschaubilder (Thumb Nails). Über diese SEO-Techniken können Interessierte deine Filme finden und Kontakt zu dir aufnehmen. Vergiss nicht, deine Webseite oder Produkte zu verlinken!

Wenn du längere Videos hast, dann solltest du diese mit Sprungmarkern in Kapitel unterteile. Das ist für deine Zuseher eine wichtige Hilfestellung und verlängert dadurch die Viewtime.

 

Beispiel Internet Werbespot - Video Marketing

Dieses Video wurde für die Bewerbung eines Wettberbes der WKO Fachgruppe Ingenieurbüros erstellt. Wir haben vorhandenes Videomaterial mit grafischen Elementen ergänzt und Online Kampagnen lanciert, damit HTL Maturanten auf den Preis aufmerksam werden. 

3. Kommerzieller Internet Werbespot 

Mit Video Marketing in Form von bezahlter Werbung führst du gezielt Interessenten auf deine Website, in deinen Online-Shop oder zu deiner App. Online Werbung hat den großen Vorteil, dass du deine Zielgruppe nach Interessen und demografischen Merkmalen einschränken und sehr treffsicher erreichen kannst. Die Streuverluste sind somit viel geringer als bei herkömmlichen TV-Spots.

Die Landingpage muss gut durchdacht und Teil der Videostrategie sein. Kontakt- oder Kaufmöglichkeiten bzw. weitere Information, die zu Geschäftsabschlüssen führen, sind für erfolgreiche Kampagnen maßgeblich.

Je nach Zielgruppe, kannst du heute auf folgenden Social Media Plattformen erfolgreich Werbespots platzieren: YouTube, Facebook, Instagram, Linkedin, Twitter, tiktok und Snapchat. In manchen Fällen macht es aber auch Sinn, die Videokampagnen auf fachspezifische Onlineportale auszuweiten.

4. Social Media Content – virale Verbreitung erwünscht

Video Clips sind ein äußerst beliebter Social Media Content. Wenn die Videos viele Emotionen wecken, habt ihr eine große Chance, dass eure Fans sie liken und mit ihren Netzwerken teilen. 

  • YouTube: lade dein Video  hoch und starte mit SEO-Aktivitäten (siehe oben Punkt 2) 
  • Vimeo ist ähnlich zu YouTube, hat aber eine kleinere und sehr engagierte Community. Die Videos haben meist eine bessere Qualität, der Kanal ermöglicht eine sehr gute Kontrolle über die Filme.
  • Facebook bietet seit einiger Zeit die Autoplay-Funktion im User-Stream, mit der Videoclips automatisch abgespielt werden. Nutzer sehen die Filme und können sie teilen. 
  • Instagram hat gleich mehrere Video Apps: Reels, IGTV und Stories, wobei Instagram Reels angeblich das beste Potential für virale Verbreitung hat. 
  • Twitter bietet auch die Möglichkeit, Videos in der ganzen Welt zu verbreiten. 

Mobile wird im Videomarketing immer wichtiger. Die Hälfte aller Video-Views auf YouTube findet auf Smartphones oder Tablets statt. Optimiere die Filme auch für kleinere Bildschirmgrößen und überprüfe, ob Textinserts auf einem Smartphone lesbar sind oder ob man gefilmte Personen noch erkennen kann!

Der Einsatz von Micro Videos

Micro Videos können kostengünstig erstellt werden und eignen sich ideal für Social Media Werbung und Content. Lies darüber gleich weiter in diesem Blog Artikel!

5 Fakten, warum Videos mehr bringen als andere Medien:

  1. Kunden lieben einfache, schnelle, informative und unterhaltsame Kommunikation
  2. Emotionen aktivieren die Zuschauer zu einer schnelleren Kaufentscheidung
  3. Videos unterstützen einen starken Marken- und Image-Aufbau
  4. YouTube als Suchmaschine bringt neue Interessenten und zusätzliche Kunden
  5. Geringe Streuverluste durch gezielte Aussteuerung der Werbeclips, planbare Kosten, niedriges Einstiegsbudget für erste Erfolge

Fazit:

Video Marketing ist ein Trend, den du als Unternehmer zukünftig nicht mehr außer Acht lassen solltest. Das betrifft B2B genauso wie B2C. Die Generation, die heute geschäftliche Entscheidungen trifft, ist bereits jene, die privat fast nur noch Videos schaut und diese Art der Information auch im Business erwartet.

Deine Videos sind dann erfolgreich, wenn sie die richtigen Kunden, im richtigen Moment, mit der richtigen Botschaft, am richtigen Ort erreichen. Danach braucht es noch eine passende Landing-Page (oder einen Online-Shop), damit einem Geschäftsabschluss, einer sogenannten „Conversion“ nichts mehr im Wege steht.

Visible7 ist dein Partner für Ideen, Planung, Umsetzung (Filmproduktion und Landingpages), Analyse und Optimierung deiner Videomarketing Vorhaben. Kontaktiere uns, wir sind ganz nah bei Wien! Wir freuen uns, auch dir mit unserer umfassenden Erfahrung zu neuen Geschäftserfolgen zu verhelfen.